Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Sonstige 
Freitag, 05.04.2019

Abschaffung der Umlagefähigkeit der Grundsteuer auf die Mieter

Die Umlagefähigkeit der Grundsteuer auf die Mieter soll abgeschafft werden. Dies sieht ein von Bündnis 90/Die Grünen eingebrachter Gesetzentwurf vor, mit dem das Bürgerliche Gesetzbuch und die Betriebskostenverordnung geändert werden sollen. Damit würden Mieter entlastet, heißt es in der Begründung des Gesetzentwurfs. Zudem soll die Neuordnung der Bemessungsgrundlage der Grundsteuer erleichtert werden.

Wenn Vermieter die Grundsteuer nicht auf ihre Mieter umlegen würden, könnten sie diese Ausgaben für die Grundsteuer bereits heute steuerlich als Betriebs- bzw. Werbungskosten geltend machen. Diese Möglichkeit bleibt trotz der Abschaffung der Umlagefähigkeit der Grundsteuer weiterhin bestehen, denn dadurch kommt es zu einer Entlastung der Vermieter, sodass die finanziellen Belastungen aus der Abschaffung der Umlagefähigkeit deutlich abgemildert werden.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.

Wettervorhersage für Gersfeld (Rhön)

6°C  –  22°C
Wolkenlos
Fr, 19. Apr.
7°C  –  21°C
Wolkenlos
Sa, 20. Apr.
6°C  –  21°C
Wolkenlos
So, 21. Apr.