Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Sonstige 
Dienstag, 06.11.2018

Einspruchsbearbeitung in den Finanzämtern im Jahr 2017

Das Bundesministerium der Finanzen hat aus den Einspruchsstatistiken der Steuerverwaltungen der Länder die Daten zur Einspruchsbearbeitung in den Finanzämtern im Jahr 2017 zusammengestellt.

Im vergangenen Jahr sind 3.245.975 Einsprüche bei den Finanzämtern eingegangen. Zum 31.12.2016 waren noch 2.397.750 Einsprüche unerledigt und zum 31.12.2017 waren 2.272.125 Einsprüche unerledigt.

  • Unerledigte Einsprüche am 31.12.2016: 2.397.750
  • Eingegangene Einsprüche: 3.245.975 (Veränderung gegenüber Vorjahr: -2,3 %)
  • Erledigte Einsprüche: 3.345.773 (Veränderung gegenüber Vorjahr: -2,4 %)

davon erledigt durch

  • Rücknahme des Einspruchs: 740.490 (= 22,1 %)
  • Abhilfe: 2.142.166 (= 64,0 %)
  • Einspruchsentscheidung (ohne Teil-Einspruchsentscheidungen): 433.640 (= 13,0 %)
  • Teil-Einspruchsentscheidung: 15.092 (= 0,5 %)

auf andere Weise: 14.385 (= 0,4 %)

Saldo aus Übernahmen, Abgaben, Storni und sonstigen Bestandskorrekturen: -25.827

Unerledigte Einsprüche am 31.12.2017: 2.272.125 (Veränderung gegenüber Vorjahr: -5,2 %)

Weiter Informationen finden Sie auf den Seiten des BMF.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.